2017_11_18 FKAT Übung - 2ter Zug Wels Land

Am 18.November fand die F-KAT (Feuerlösch & Katastrophendienst) Übung im Bezirk Wels Land statt. Sammelplatz der eingeteilten Tanklöschfahrzeuge war in Eberstalzell, geschlossen wurde der Zug nach Sipbachzell verlegt, um dort eine Übung mit den Wasserwerfern abzuhalten. Gemeinsam wurde die Wurfweite der Wasserwerfer praktisch ermittelt, der Wasserbedarf bestimmt und eindrucksvoll die Schlagkraft erprobt.

0 Kommentare

2017_11_17 Leistungsprüfung Branddienst

Eine unseren zentralen Aufgaben ist die Einsatzvorbereitung. Laufend führen wir Schulungen und Übungen durch um Wissen zu vermitteln und dieses zu vertiefen. Der Wissensstand wird in Form von Leistungsprüfungen überprüft. Seit 2017 gibt es die Leistungsprüfung Branddienst, welche am 17.November das erst mal im Bezirk Wels Land durchgeführt wurde. Bei der ersten Leistungsprüfung Branddienst im Wels Land, war auch die FF_Eberstalzell mit Zugskommandanten Gerald Pernkopf vertreten. Das Team der ersten beiden Gruppen bestand aus Teile des Bezirks- und Abschnittsfeuerwehrkommandos, sowie zukünftige Bewerter unseres Bezirkes.

0 Kommentare

2017_10_28 Start der Truppführerausbildung / Grundausbildung

Auch dieses Jahr dürfen wir Kameraden aus der Jugendgruppe in den Aktivstand übernehmen. Damit ist aber auch eine Grundausbildung verbunden, in der vor allem die praktischen Fähigkeiten vermittelt werden. Am 28.Oktober starteten wir mit dem Turnus 2017/2018. Die Ausbildung innerhalb der eigenen Feuerwehr erstreckt sich bis ins Frühjahr und wird durch eine abschließende Prüfung überprüft.

 

0 Kommentare

2017_10_22 Alarmstufe 2 Übung - Vorchdorf Fa. Eurowheel

Am 22.Oktober durfte die FF_EBERSTALZELL an der Alarmstufe 2 Übung der Freiwillige Feuerwehr Vorchdorf teilnehmen. Übungsobjekt war die Firma Eurowheel, direkt neben der A1.

Pumpe Eberstalzell (LFB-A2) durfte eine Rund 400 Meter Löschwasserleitung von der Alm aufbauen. Tank Eberstalzell (TLF-4000) unterstützte mit Atemschutztrupp und simulierte mittels Wasserwerfer die automatische Hallenbeschäumung.

Wir durften uns an einer sehr gut organisierten Übung erfreuen, bei dir wir unseren Ausbildungsstand festigen konnten und vor allem die Zusammenarbeit mit den Nachbarfeuerwehren üben konnten.

Vielen Dank an alle Teilnehmer.

 

Fotos: FF_Eberstalzell und Haslinger Photography http://www.alfredhaslinger.net

0 Kommentare

2017_10_18 Übung im Kommando-Kreis "Verkehrsunfall"

Die Führungskräfte der FF_EBERSTALZELL haben im Einsatzfall die Aufgabe, ihre Kameraden überlegte und schnelle Anweisungen zu geben. Es ist daher auch erforderlich, dass Gerät, deren Anwendungsmöglichkeiten zu üben. Daher hat sich der Kommandokreis der FF_EBERSTALZELL am 19.Oktober zu einer Übung mit Schwerpunkt Verkehrsunfall getroffen.
Ein Szenario mit drei Fahrzeugen galt es zu erkunden, die Lage zu bewerten. Nach dem absichern, stabilisieren und Lageerkunden, stand fest, dass der Schwerpunkt auf ein auf der Seite liegendes Fahrzeug zu legen ist.
Als 1te Variante wurde ein tunneln nach hinten durchgeführt. Der Patient wurde durch den inneren Retter versorgt und zur Einlastung durch einen B-Schlauch-Hängematte unterstützt. Mittels B-Schlauch wurde der Patient langsam auf das Spineboard abgelegt und nach hinten getunnelt.
Variante 2 war eine Ausschneiden der Bodenplatte und seitliches Rausklappen des Fahrersitzes.
Die Varianten und Arbeitsweisen wurden gemeinsam reflektiert und Ableitungen für unsere Einsatztaktik vorgenommen.
0 Kommentare

2017_10_14 Tag der offnen Tür

Am 14ten Oktober öffnete die FF_Eberstalzell ihre Türen und gewährte einen Einblick in das Feuerwehrwesen.

Einleitend erläuterte uns Kommandant Wolfgang Scheureder die Aufgaben der Feuerwehr und beleuchtete auch die Arbeiten abseits der Einsätze.

Danach ging’s zu den Stationen, an denen die Möglichkeit bestand verschiedene Gerätschaften auszuprobieren. Mit dem hydraulischen Spreitzer wurden Aludosen angehoben ohne zu erdrücken. Aber auch die Station Zielspritzen hat viel Spaß bereitet.

Vielen Dank für den Besuch zum Tag der offenen Tür. Es war für uns ein interessanter und lustiger Nachmittag.

0 Kommentare

2017_10_13 Höhenretter Weiterbildung

Am Freitag den 13ten Oktober durften Höhenretter der FF_EBERSTALZELL ihr Wissen und ihre Kenntnisse bei der Höhenretter-Weiterbildung vertiefen und erweitern. Obwohl am Freitag den 13tenn verlief alles ohne Pech und Pannen. Eigentlich selbstverständlich, dass es ohne Pannen verläuft, ist doch das sichere Arbeiten einer der wesentlichen Grundsätze unserer Höhenretter.

0 Kommentare

2017_10_11 Zugsübung "Technischer Zug"

Das diesjährige Ausbildungsprogram im technischer Zug wurde am 11.Oktober durch eine Abschlussübung gefestigt, vertieft und wiederholt. Als Szenario wurde eine Situation aufgebaut, die ein besonderes Augenmerk für Stabilisieren und Sicheres Arbeiten verlangte.

Im ersten Schritt wurde die Unfallstelle abgebaut, die Bereitstellungsplane mit Gerätschaften aufgebaut und eine Lageerkunden sowie Patientenbetreuung durchgeführt. Nach diesem Schritt, wurde die Lage / Situation gemeinsam reflektiert und die  esonderheiten behandelt und erläutert. Gemeinsam wurden die Ergebnisse und Arbeitsschritte reflektiert und bewertet.

Im weiteren Schritt wurde das stabilisieren und sicheren der Fahrzeuge durchgeführt. Die Fahrzeugstruktur am unteren Fahrzeug wurde im Vorfeld massiv geschwächt (Fahrerseite A-B,-C-Säule durchtrennt, Beifahrerseite B-Säule durchtrennt) und damit ein Kollabieren der Dachstruktur verursacht. Das obere Fahrzeug musste daher in einen der ersten Schritte ausreichend stabilisiert werden, um auch sicher Arbeiten zu können.

Abschließende wurde mittels einer „großen Seitenöffnung“ der erforderliche Zugang geschaffen um einen achsengerechte Patientenbergung ermöglichen zu können.

0 Kommentare

2017-10-07 Zugsübung

Sehr zahlreiche besucht wurde die Zugsübung am 7.Oktober.

Bei zwei Stationen wurde behandelt:

  • Verkehrsunfall absichern und Patientenbetreuung
  • Löschwasserversorgung über Wegstrecken und Wasserwerfer.

Beide Stationen ware sehr lehrreich und interessant gestaltet.

0 Kommentare

2017-09-29 Einsatzübung der Feuerwehrjugend Eberstalzell

„Früh übt sich, was ein Meister werden will“. Gemeinsam mit Betreuern durfte die Jugendfeuerwehr Eberstalzell am 29 September ihr Können und Wissen in Form einer praktischen Einsatzübung unter Beweis stellen.

Bei der Station „Verkehrsunfall“ wurde die Absicherung der Unfallstelle gemeinsam aufgebaut, das Unfallfahrzeug wurde für die weiteren Arbeiten unterbaut und stabilisiert. Abschließend durfte das hydraulisches Rettungsgerät probiert werden und mittels Spreitzer und Schere wurde eine Seitenöffnung durchgeführt. Dabei wurde die Feuerwehrjugend

durch Betreuer aus der Aktiv-Mannschaft betreut und das sichere Arbeiten gelehrt und beaufsichtigt.

Die Station Branddienst beinhaltete den Umgang mit dem Tanklöschfahrzeug, die Aufgaben des Maschinisten (Beleuchtung, Pumpenbedienung, Wasserversorgung aus Hydranten). Die Aufgaben des Angriffstrupps wurden erklärt und gemeinsam wurden die

verschiedenen Strahlrohre probiert und deren Besonderheiten praktisch erprobt.

Die Feuerwehrjugend zeigte hohe Disziplin im Umgang mit den Gerätschaften. Die Betreuer als auch die Jugend und hatten viel Spaß bei dieser praktischen Übung.

mehr lesen 0 Kommentare

2017_09_06 Zugsübung Technischer Zug

Zugsübung "Technischer Zug", Themenschwerpunkt Stabilisieren - Umgang mit Paratech Stabilisierungssystem. Angenommen wurde ein Unterfahrunfall. Die Herausforderung bestand darin, den Traktoranhänger anzuheben und gleichzeitig zu stabilisieren.

0 Kommentare

2017_07_30 Wasserkarte aktualisieren

Wir nutzten das traumhafte Wetter, um die Dokumentation der Wasserentnahmestellen im Gemeindegebiet zu überprüfen und zu ergänzen.

Zu den Aufgaben der Feuerwehr zählt auch, Unterlagen zur Einsatzvorbereitung zu erstellen und diese aktuell zu halten. Unter anderem auch die Wasserkarte von Eberstalzell. In dieser werden die Standorte der Wasserentnahmestellen (Hydrant, Löschwasserbehälter, usw.) exakt erfasst und werden in Papierform im Einsatzfahrzeug abgelegt.


0 Kommentare

2017_06_28 Höhenretter Monatsübung

Einsatzstichwort "Personenrettung von Baum", dies kann die Höhenrettungsgruppe der FF Eberstalzell jederzeit Ereilen. Aus diesem Grund wurde bei Monatlichen Übung gezielt das Aufstiegen am Seil und zum weiteren das Erklimmen des Baumes mittels Baumsteigerset geübt. Besonders das Aufsteigen am Seil erfordert viel Kraft und Geschicklichkeit, gerade wenn es weit in Luftige Höhen geht und Äste den Weg versperren.


0 Kommentare

2017_04_26 Höhenretter Monatsübung

Die April-Monatsübung der Höhenretter Eberstalzell musste aufgrund der Witterung in der Fahrzeughalle abgehalten werden. Nichts desto trotz, war es eine interessante und spaßige Übung, bei der wir uns mit Vorstiegs- und Aufstiegstechniken am Seil beschäftigten.


0 Kommentare

2017_04_21 bis 23 TR-Camp 2017 in Mooskirchen

Vom 21 bis 23.April waren 2 Kameraden der FF_Eberstalzell im TR-Camp in Mooskirchen. Diese Ausbildungsveranstaltung „Technical Rescue“ ist eine zweitägige Veranstaltung, mit rund 100 Teilnehmern aus Österreich und Deutschland, bei der gezielt die technische Hilfeleistung nach Verkehrsunfällen ausgebildet und vertieft wird. In acht Praxisstationen wurden folgende Themen praktisch und theoretische behandelt: „Seitlicher Aufprall“, „Person unter Fahrzeug“, „stark deformiertes Fahrzeug“, „LKW-Rettung“, „Landwirtschaftsunfall“, „Alternativen zur Hydraulik“ „PKW in Haus“ und „Alternative Antriebsformen“ behandelt. Jedes dieser Themen ist für sich entsprechend aufwändig und komplex, daher ist auch eines der vermittelten Lehrinhalte die notwendige Methodik und Systematik um derartige Szenarien effizient und effektiv abzuarbeiten.

 


Abgerundet wurden die Praxisstationen durch erstklassige Theorievorträge, unter anderem zu dem Thema „Grundlagen Verletzungsmuster“. Dieser Vortrag lehrte das "lesen" von Unfallfahrzeugen und in Folge das ableiten von möglichen und typischen Verletzungsmustern. Auf Basis dieser Information  wird der Einsatzleiter sein weiteres taktisches Vorgehen auslegen. d.h. welcher Rettungsweg ist zu wählen, wieviel Zeit steht zur Verfügung, Informationen an Notarzt / Rettung, ...

 

Wir freuen uns, dass wir mit zwei Personen dabei sein können. Wolfgang Scheureder als Ausbildner, um sein Fachwissen an der Station „Alternativen zur Hydraulik“ weiterzugeben und Gerald Pernkopf um als Teilnehmer sich Wissen anzueignen und mit anderen Feuerwehren in Erfahrungsaustausch zu treten.

 

PS: auf der facebook-Seite der Feuerwehr Mooskirchen finden sich zahlreiche Videos und Fotos zu dieser Veranstaltung.

PPS: Wir dürfen der Feuerwehr Mooskirchen zum perfekten Ablauf dieser Veranstaltung gratulieren.


0 Kommentare

2017_04_19 Begehung eines Risikobojektes

15 Kameraden der FF_EBERSTALZELL hatten am 19.April die Möglichkeit, den Gebäudekomplex der Neuen-Mittelschule, Hort sowie die Expositur des Kindergartens zu besichtigen.

Die Führung durch unseren Kameraden und Schulwart Hans, war für alle Beteiligten wertvoll und lehrreich. Diese Begehung ist mitunter ein Bestandteil, um im Ernstfall bestmöglich vorbereitet zu sein.

Vielen Dank für diese Möglichkeit.


0 Kommentare

2017_04_12 2te Zugs-Übung Technischer-Zug

Am 12.April wurde im Zuge der 2ten Zugs-Übung Technischer-Zug die Themen: Bereitstellungsplane, Glasmanagement und hydraulisches Rettungsgerät behandelt. Dazu durften die hoch motivierten Kameraden sich an drei Fahrzeugen versuchen und die Arbeitstechniken üben und vertiefen.


0 Kommentare

2017_03_29 Höhenretter-Monatsübung

Mindestens 1mal pro Monat treffen sich die Höhenretter der FF_EBERSTALZELL zu einer Übung. Diese Übungen finden neben den Übungen der einzelnen Züge (Technischer-Zug, Branddienst-Zug, LuN-Zug) statt. Mit dieser doch sehr hohen Übungshäufigkeit, wird der sichere Umgang mit den Gerät- und Seilschaften sichergestellt.
Die Übung der Höhenretter kann dabei auch nur eine "reine" Gerätekunde beinhalten oder eben auch mal eine spektakuläre Abseil- oder Bergeaktion.
Im Zuge der Übung wird besonders auf "sauberes" Arbeiten geachtet und dabei Zählt immer "Qualität vor Zeit".
Beachtlich ist der zeitliche Aufwand, den unsere Höhenretter investieren.

0 Kommentare

2017_03_18 Atemschutz-Finnentest

Unsere Atemschutzträger bewiesen am Samstag 18.März ihre körperliche Fitness und damit ihre Einsatztauglichkeit, in Form des Finnentests.
Dieser besteht aus:
Station 1: Gehen ohne und mit zwei Kanistern (Zeit: 4min)
100m gehen ohne Kanister und 100m gehen mit zwei Kanistern (je 16,6 kg)
 
Station 2: Stiegen hinauf und heruntersteigen (Zeit: 3,5 min)
ca. 180 Stufen (90 hinauf und 90 hinunter)
 
Station 3: Hämmern eines LKW-Reifen (Zeit: 2 min)
Mit einem Vorschlaghammer (ca. 6kg) muss ein LKW-Reifen
(ca. 47kg) über eine Strecke von drei Metern geschlagen werden.
 
Station 4: Unterkriechen und übersteigen von Hindernissen (Zeit: 3 min)
Auf einer Länge von acht Metern werden mit einem Abstand von zwei Metern 60cm hohe Hindernisse aufgebaut.
Die Hindernisbahn soll dabei eine Breite von zwei Metern nicht unterschreiten.
Diese Hindernisse müssen in drei Durchläufen abwechselnd unterkrochen bzw. überstiegen werden.
 
Station 5: C-Schlauch einfach rollen (Zeit: 2min)
Ein C-Schlauch (STORZ C 52MM 15M) muss einfach aufgerollt werden.
Dabei darf sich das Ende nicht von der Stelle bewegen.

mehr lesen 0 Kommentare

2017_02_08 Übung Fahrzeugbeladung, Ausrüstung und Gerätewartung

Am 8.Februar fand die Übung "Fahrzeugbeladung, Gerätewartung & -Reinigung" unter der Leitung von Walter Raffelsberger statt.
Im Zuge dieser Übung wurden die Fahrzeuge komplett ausgeräumt, die Geräte am Boden aufgelegt und auf Beschädigungen und Mängel untersucht. Anschließend wurden alle Geräteräume gründlich gereinigt und in Folge die Ausrüstung wieder verladen.
Zielsetzung dieser Übung war neben der Reinigung und Wartung, vor allem die intensive Auseinandersetzung mit der Fahrzeugbeladung "Wo finde ich was".
Natürlich wurde die Übung auch dazu genutzt, die jeweiligen Beladungen zu verbessern, bestehende Halter neu zu positionieren oder neue Halter zu montieren.


mehr lesen 0 Kommentare

2017_01_18 Kraftfahrerschulung

Am 18.Jänner fand die Kraftfahrerschulung, mit Schwerpunkt „winterliche Fahrverhältnisse“ statt. Einleitend wurden alle Funktionen der Fahrzeuge besprochen und Gegebenenfalls wieder aufgefrischt und im Anschluss ging’s Raus auf die Straße bzw. Wege. Ziel war, auch schwer erreichbar Punkte der Löschwasserversorgung bzw. exponierte Objekte anzufahren. Dabei ging es auch darum, dass sich die Kraftfahrer der jeweiligen Grenzen der Fahrzeuge bewusst sind und bewusst Entscheidungen für ein „hier fahren wir nicht“ treffen.

mehr lesen 0 Kommentare

2016-12-17 Truppführerausbildung Windentechnik/Greifzug

Am 17.Dezember, wurde im Zuge der Truppführerausbildung, das Thema Greifzug und Seilwinde geübt. Dazu wurde bei Familie Weingartner ein Traktoranhänger zur Seite gelegt und die in Ausbildung befindlichen Kameraden durften mittels LFB-A Seilwinde und Greifzug mit Freilandverankerung, den Anhänger wieder sicher und unbeschädigt aufrichten. Neben der praktischen Übung wurden auch die theoretischen Aspekte dieser Geräte und des möglichen Einsatzszenarios beübt.
Ein junge Truppe hochmotivierter Jung-Kameraden haben dieses Szenario sicher und souveräne bewältigt.
Vielen Dank an Familie Weingartner bei denen wir üben durften und die uns das Traktor und Anhänger zur Verfügung gestellt hat, als auch Firma Huemer-Energietechnik bei denen wir Gerätschaft ausborgen durften.


mehr lesen 0 Kommentare

2016-12-14 Verschäumungstest Fa. Dach&Wand

Am 14.Dezember 2016 hatten wir die Möglichkeit im zukünftigen Gebäude der Fa. Dach&Wand einen Verschäumungstest durchzuführen. Ziel war, dass zukünftige Gefahrenstofflager (Raumhöhe 7 Meter) zu fluten und die Arbeitsweise zu erproben als auch das Ergebnis zu bewerten und Erkenntnisse und Verbesserungen abzuleiten.
Zu Beginn wurde aber im Freigelände die richtige Handhabung der Geräte erprobt als auch die "perfekte" Schaumrezeptur ermittelt.
Für die FF Eberstalzell war es eine sehr interessante Erfahrung.


mehr lesen 0 Kommentare

2016-12-07 Zugsübung Taktische Ventilation

Schwerpunkt der Zugs-Übung war "taktische Ventilation". Der Lehrinhalt wurde vermittelt durch einen Vortrag durch unseren Atemschutzwart Jürgen Kienesberger und in Folge durch eine praktische Veranschaulichung bei Tischlerei Patrick Weigerstorfer im Objekt der Familie Leithinger.
Vielen Dank an die Übungsorganisatoren, an Tischlerei Patrick Weigerstorfer und Familie Leithinger.


mehr lesen 0 Kommentare

2016-10-29 Zugs-Übung mit Höhenretter

Am 22.Oktober fand die Zugsübung gemeinsam mit den Höhenrettern statt. Übungsannahme war ein Verkehrsunfall im Böschungsbereich mit einer erschwerten Patientenbergung, so dass die Höhenretter eine Schrägseilbergung üben konnten.
Alle Diszipline waren gleichwohl gefordert. Beginnend bei der Absicherung der Unfallstelle, der erforderliche Brandschutz, über die Fahrzeugstabilisierung bis zur raschen aber schonenden Patientenbergung konnten die Züge gezielt ihr Wissen beüben und anwenden. Abgerundet wurde die Übung durch den Einsatz der Höhenretter, die eine Schrägseilbergung aufbauten und damit eine schonende Patientenbergung realisierten.
Vielen Dank an die Übungsorganisatoren, ihr habt uns ein interessantes Szenario vorbereitet!


mehr lesen 0 Kommentare

2016-10-29 F-KAT Übung 2ter Zug Wels Land

Am 29.September fand die F-KAT (Feuerlösch & Katastrophendienst) Übung im Bezirk Wels Land statt. Sammelplatz der eingeteilten Tanklöschfahrzeuge war in Eberstalzell, in Folge wurde der Zug nach Lambach verlegt und dort die neue Umfahrung Lambach genutzt um zurück nach Wels zu fahren. Station war das Feuerwehrhaus Thalheim, dort durften alle Teilnehmer des Zugs die 2017er-F-KAT Übung-2ter Zug als Grobkonzept planen.
Nach dem ausarbeiten des Konzeptes wurde der 2te Zug aufgelöst und der Zugskommandant begab sich zur Übungsnachbesprechung und Lagemeldung nach Bad Wimsbach.

Einen weiteren Bericht finden Sie auf fireworld.at http://www.fireworld.at/…/ooe-f-kat-volluebung-im-bezirk-w…/


mehr lesen 0 Kommentare

2016-09-17 Truppführerausbildung

Ein neuer Turnus der Truppführerausbildung hat begonnen. Fünf motivierte Jungfeuerwehrmänner werden in den nächsten Wochen für den aktiven Feuerwehrdienst ausgebildet und für die Abschlussprüfung vorbereitet. Dabei werden alle Bereich der Feuerwehr gelehrt und das nötige Grundwissen auch mittels praktischen Übungen vermittelt.
Der erste Abend wurde abgeschlossen mit einer Übung eines Fahrzeugbrandes, ein durchaus sehr anspruchsvolles Szenario.


mehr lesen 0 Kommentare