2017_03_18 Atemschutz-Finnentest

Unsere Atemschutzträger bewiesen am Samstag 18.März ihre körperliche Fitness und damit ihre Einsatztauglichkeit, in Form des Finnentests.
Dieser besteht aus:
Station 1: Gehen ohne und mit zwei Kanistern (Zeit: 4min)
100m gehen ohne Kanister und 100m gehen mit zwei Kanistern (je 16,6 kg)
 
Station 2: Stiegen hinauf und heruntersteigen (Zeit: 3,5 min)
ca. 180 Stufen (90 hinauf und 90 hinunter)
 
Station 3: Hämmern eines LKW-Reifen (Zeit: 2 min)
Mit einem Vorschlaghammer (ca. 6kg) muss ein LKW-Reifen
(ca. 47kg) über eine Strecke von drei Metern geschlagen werden.
 
Station 4: Unterkriechen und übersteigen von Hindernissen (Zeit: 3 min)
Auf einer Länge von acht Metern werden mit einem Abstand von zwei Metern 60cm hohe Hindernisse aufgebaut.
Die Hindernisbahn soll dabei eine Breite von zwei Metern nicht unterschreiten.
Diese Hindernisse müssen in drei Durchläufen abwechselnd unterkrochen bzw. überstiegen werden.
 
Station 5: C-Schlauch einfach rollen (Zeit: 2min)
Ein C-Schlauch (STORZ C 52MM 15M) muss einfach aufgerollt werden.
Dabei darf sich das Ende nicht von der Stelle bewegen.